Abendrot

Beim Irisdruck laufen in der Druckmaschine zwei Farben allmählich ineinander. Solange sie sich nicht gänzlich vermischen, bleibt der Eindruck des Mehrfarbendrucks erhalten. Farbverläufe sind im Buchdruck »eigentlich« nicht druckbar. Man könnte auch sagen, daß sie nicht ganz kontrollierbar zu drucken sind. Und der Farbverlauf kann nur parallel zur Laufrichtung der Walzen gestellt werden. Die Auflage ist notwendigerweise begrenzt, denn wenn die Farben sich zu sehr vermischen, geht die Zweifarbigkeit der Fläche verloren.

In dieses Abendrot sind ein paar Schwalben von alten Druckstöcken aus dem Fundus gedruckt worden. Oder sind es Mauersegler?

4,00 EUR
Dieser Betrag enthält 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Zurück